Maschinenbau

nach dem Bachelor

Nach dem breit angelegten Maschinenbau Bachelor haben die Absolventen Zugang zum Masterstudium, in dem sie sich weiter spezialisieren können. Die Studiengänge an der University of Twente sind so konzipiert, dass die Studenten während ihrer Ausbildung entdecken, wo ihre Stärken liegen. Liegt ihnen eher die Arbeit als Konstrukteur, der Neues entwirft, oder vielmehr die Arbeit eines Managers oder eines Forschers?

Konstruieren

Bei der Arbeit als Konstrukteur liegt der Fokus darauf, wissenschaftliche Kenntnisse in der Praxis anzuwenden, um eine neue Lösung für ein bestimmtes Problem zu entwickeln: zum Beispiel einen neuen oder besseren Werkstoff, eine neues Produkt oder eine bessere Produktionsmethode. 

Managen

Beim Schwerpunkt Management bzw. Organisation geht es darum, Wissen und Fachleute aus verschiedenen Disziplinen zusammenzubringen. Durch die breite Wissensgrundlage, die man im Maschinenbaustudium erwirbt, eignet man sich sehr gut als Koordinator und kann so in komplexen gesellschaftlichen Kontexten bzw. komplexen Produktionsumgebungen zu neuen Lösungen beitragen.

Forschen

In der Forschung stehen Wissen und wissenschaftlicher Fortschritt im Vordergrund. Als Forscher prüft ein Maschinenbauer die bestehenden wissenschaftlichen Erkenntnisse und entwickelt sie weiter. Er/sie arbeitet systematisch daran, Neues zu entdecken, das zum Nutzen der Gesellschaft oder der Industrie eingesetzt werden kann.

Masterstudiengänge

Der Master im Fachbereich Maschinenbau dauert zwei Jahre und wird auf Englisch unterrichtet, weil viele Unternehmen und Organisationen, in denen Maschinenbauer tätig sind, international arbeiten. Wer den Masterstudiengang abgeschlossen hat, darf sich Ingenieur (Ir.) oder Master of Science (MSc.) nennen. An der University of Twente hat man mit dem Bachelor Maschinenbau unmittelbar Zugang zu zwei Masterstudiengängen: Mechanical Engineering (ME) und Sustainable Energy Technology (SET).

Der Arbeitsmarkt

Maschinenbau studieren – und dann? Als Maschinenbauer mit einem Abschluss von der University of Twente steht einem die Welt offen. Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sind ausgezeichnet. Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Technikern und das Angebot an gut bezahlten Stellen sind groß. Einsatzgebiete liegen in verschiedenen Branchen, zum Beispiel im Maschinen- und Apparatebau, in der Auto- und Flugzeugindustrie, der chemischen und der elektrotechnischen Industrie.

Chat offline (info)