Erfarungen

ALUMNI-STATEMENTS

ANNE LIEKENBROCK

VON DER UNIVERSITY OF TWENTE ZUM EUROPA-PARLAMENT

2008 verließ Anne Liekenbrock die University of Twente und die Westfälische Wilhelms Universität Münster mit einem doppelten Abschluss in European Studies und Public Administration. Heute arbeitet sie für das Europa-Parlament als politische Beraterin. Sie hat einen sehr abwechslungsreichen Beruf, der politische Beratung und Unterstützung des Committee on Foreign Affairs und des Committee on Constitutional Affairs umfasst. Darüber hinaus bereitet sie Briefings und Pressekonferenzen vor. Außerdem beschäftigt sich Anne mit dem Personalmanagement in Brüssel und Straßburg ebenso wie mit Budgetplanung.

STUDIENKARRIERE

„Ich habe mich für die University of Twente entschieden, weil das Studienprogramm einen guten grundlegenden Überblick über Politikwissenschaften, Wirtschaft und internationales Recht versprochen hat – drei Themengebiete, die eine gute Basis für ein politisches Arbeitsumfeld bieten. Ich mochte besonders, dass an der Uni Twente in kleineren Gruppen studiert wird. Außerdem waren Seminare und Vorlesungen weitaus interaktiver als in Deutschland.“ Annes Bachelorarbeit trug den Titel Above the Law – Legitimate Behaviour of International Organizations. Ihre Masterarbeit beschäftigte sich mit dem Spannungsfeld zwischen Geschäftsentwicklung und sozial-ökologischer Verantwortung.

ARBEITSERFAHRUNG SAMMELN

Zusätzlich zu ihrer Muttersprache Deutsch spricht Anne fließend Englisch, Spanisch und Portugiesisch. Außerdem verfügt sie über Basiskenntnisse des Französischen. Ein Sprachenpaket, das im Geschäftsleben einen großen Vorteil bietet. Sie hat darüber hinaus in vielen Ländern Arbeitserfahrung gesammelt: Unter anderem war sie beim Fair Trade Advocacy Office in Brüssel und beim Centre for Environmental Law and Sustainable Development in Portugal beschäftigt. Und als wäre das noch nicht genug, hat sie auch noch für eine Entwicklungshilfe-Organisation in Peru im Freiwilligendienst gearbeitet.

FRÜHER VOGEL

Anne Liekenbrock erzählt, dass sie bereits seit ihrem 17. Lebensjahr ehrenamtlich gearbeitet hat – als Teil eines Teams, das Seminare organisiert. Mit 23 hat sie damit begonnen, diese Seminare selbst zu halten – eine gute Basis außerhalb der politischen Welt. Außerdem hat es ihr ermöglicht, organisatorische Fähigkeiten mit Führungsaufgaben zu kombinieren und zu verbessern und sowohl ein Team als auch eine Gruppe anzuleiten.

Chat offline (info)