Studienprogramm

Das erste Studienjahr Internationale Betriebswirtschaftslehre

Im ersten Halbjahr des ersten Studienjahres lernen die BWL-Studenten alle wichtigen Funktionen moderner Unternehmen kennen. Anschließend erfahren sie, wie Unternehmen in einem internationalen Umfeld operieren und vertiefen ihr Wissen in verschiedenen Fächern.

MODUL 1: TECHNOLOGY, ORGANIZATIONS AND PEOPLE 

  • Einführung in die wichtigsten Bereiche der Betriebswirtschaftslehre
  • Organisationen als offene Systeme
  • Technologie, Ressourcen und Menschen in Arbeitsprozessen

In diesem Modul befassen sich die Studenten mit der Beschreibung, Darstellung und Analyse von Organisationen, Organisationsprozessen und -problemen. Die erlernten theoretischen Aspekte wenden sie auch praktisch an: Durch den Besuch von Unternehmen und Interviews mit Firmenvertretern sammeln sie alle Informationen, die nötig sind, um ein Unternehmen und seine Arbeitsprozesse beschreiben zu können. Basierend auf diesen Informationen über den internen und externen Organisationskontext analysieren sie anschließend die Effektivität des Unternehmens und schauen, wie sie Technologien optimal einsetzen können.

Die Studentinnen Tessa und Carlijn: „Bereits in der zweiten Woche unseres Studiums besuchten wir ein Unternehmen. Wir trafen wichtige Firmenvertreter und diskutierten mit ihnen über unser Projekt. Sie halfen uns, relevante Informationen für unser Projekt zu bekommen.“ Weitere Informationen über die Erfahrungen der beiden Studentinnen finden sich in ihrem Erfahrungsbericht.

Roy: „Was mir an dem Projekt für das BWL-Studium ebenfalls gut gefallen hat, war, dass unsere Projektgruppen international waren. Dadurch kam ich vom ersten Tag an mit verschiedenen Nationalitäten in Kontakt und deshalb fiel es mir leichter, den ganzen Tag Englisch zu sprechen.“ Lies mehr über seine Erfahrungen.

Jacqueline: „Die Posterpräsentation war der perfekte Abschluss des ersten Moduls in meinem BWL-Studium: Obwohl wir an diesem Tag benotet wurden, war es ein großartiger Abend, weil wir unseren Tutoren, Kommilitonen und den Vertretern der Unternehmen zeigen konnten, woran wir während des Moduls gearbeitet hatten. Die Atmosphäre war insgesamt sehr entspannt.“ Lies mehr über ihre Erfahrungen.

Mehr über dieses Modul

MODUL 2: BUSINESS OPERATIONS MANAGEMENT

  • Einführung in die Hauptphasen, die Produkte (und Dienstleistungen) von der Entwicklung bis zur Lieferung an den Kunden durchlaufen.
  • Management von Unternehmenstätigkeiten, Einkauf und Lieferkettenmanagement.
  • Qualitative und quantitative Ansätze.

In diesem Modul der internationalen BWL bekommen die Studenten eine breite Übersicht über das Management von Unternehmenstätigkeiten. Durch diverse Aufgaben, ein Simulationsspiel (Seriouw Gaming) und die Bearbeitung von Fallbeispielen machen sie sich mit den wichtigsten Theorien, Werkzeugen und Techniken vertraut, die Manager moderner Unternehmen heutzutage verwenden. Zudem lernen sie, wie sich praktische Probleme quantitativ analysieren lassen.

Daan: „Bei Business Operations Management (BOM) geht es um den operativen Bereich eines Unternehmens. Beispielsweise darum, wie man Waren effizient einkauft oder wie man mit möglichst geringem Zeitaufwand für seinen Kunden ein wertvolles Produkt schafft. Außerdem haben wir erlebt, was es bedeutet, eine Firma zu leiten, indem wir mit einer Gruppe von Kommilitonen eine Simulation einer virtuellen Produktionsfirma durchgespielt haben.“ Lies mehr über seine Erfahrungen.

Merve über das BOM-Projekt: „Bei dem Spiel geht es darum, seine eigene virtuelle Saft-Fabrik zu managen, und zwar mit dem Ziel, sie aus den roten Zahlen zu bringen. Das ist eine großartige Art, das erworbene Wissen praktisch anzuwenden. Der Kernpunkt des Spiels besteht darin, seine Entscheidungen für sämtliche relevanten Prozesse so aufeinander abzustimmen, dass man das optimale Ergebnis für seine Saft-Fabrik erzielt.“ Lies mehr über ihre Erfahrungen.

Mehr über dieses Modul

MODUL 3: FINANCE, ACCOUNTING AND INFORMATION SYSTEMS 

  • Einführung in die Themen Finanz- und Rechnungswesen und Informationssysteme.
  • Entscheidungen basierend auf finanziellen und nichtfinanziellen Informationen.
  • Anwendung international anerkannter Methoden und Konzepte für die Bereiche Finanzwesen, Rechnungswesen und Informationssysteme.

Im täglichen Geschäftsleben sind die Bereiche Finanzwesen, Rechnungswesen und Informationssysteme stark miteinander verwoben. Im Projekt dieses Moduls planen und implementieren die Studenten des Fachbereichs International Business Administration ein Informationssystem, das bei der Entscheidungsfindung auf Basis finanzieller und nichtfinanzieller Informationen hilft. Anschließend analysieren sie die Informationen, um reale (finanzielle) Managemententscheidungen mithilfe international anerkannter Methoden und Konzepte sowie unter Einbeziehung des internationalen Kontextes vorzubereiten.

Mehr über dieses Modul

MODUL 4: HUMAN RESOURCES, ORGANIZATIONAL BEHAVIOUR, LAW AND INFORMATION MANAGEMENT

  • Einführung in die Bereiche Unternehmensrecht, Unternehmensverhalten, Personalmanagement und Informationsmanagement.
  • Integration dieser Bereiche in ein Projekt zur Optimierung von Geschäftsprozessen, das die Studenten für ein reales Unternehmen ausführen.
  • Da dieses Modul das letzte des ersten Studienjahres ist, wenden die Studenten hier ihr Wissen aus allen vorhergehenden Modulen an.
  • Die Studenten erlernen verschiedene quantitative und qualitative Forschungsmethoden für die Analyse realer Probleme aus dem Geschäftsleben und wenden diese in Fallbeispielen praktisch an.

In Teamarbeit lernen die BWL-Studenten, wie sie (nach den Vorgaben eines Geschäftskunden) mit ihrem akademischen Wissen wertvolle Empfehlungen für wesentliche Verbesserungen in einer bestimmten Arbeitsumgebung ausarbeiten können.

Hierbei gehen sie systematisch vor: Problemidentifikation, Entwicklung theoretischer Ansätze zur Problemlösung, Auswahl eines Lösungsansatzes (basierend auf den vier in diesem Modul behandelten Bereichen der Betriebswirtschaftslehre) und die Integration verschiedener Teillösungen zu einem umfassenden Plan für den Geschäftskunden, mit dem sie bereits im dritten Modul zusammengearbeitet haben.

Mehr über dieses Modul

Das zweite jahr

Im zweiten Jahr des BWL-Studiums vertiefen die Studenten ihr Wissen in verschiedenen Bereichen der Betriebswirtschaftslehre, indem sie in Projekten und für Studienaufgaben mit nationalen und internationalen Unternehmen zusammenarbeiten. Hier findet sich das Studienprogramm für das zweite Studienjahr im BWL.

Chat offline (info)