Studienprogramm BSc Internationale Betriebswirtschaftslehre

Der Bachelor Internationale Betriebswirtschaftslehre dauert drei Jahre und ist nach der Bachelor- und Masterstruktur aufgebaut. Nach Studienabschluss darf man den Titel Bachelor of Science führen. Jedes Studienjahr ist in vier Module unterteilt, die jeweils eigene Themen behandeln.

Erstes Studienjahr

Im ersten Jahr des BWL-Studiums lernen die Studenten alle wichtigen Funktionen in modernen Unternehmen kennen.

Zweites Studienjahr

Im zweiten Jahr des BWL-Studiums entwickeln sie in den einzelnen Fächern ein tieferes Verständnis, indem sie Aufträge und Projekte für oder in Kooperation mit nationalen und internationalen Unternehmen durchführen. Hierbei können sie die Wahlmodule auswählen, die ihren Interessen entsprechen.

Drittes Studienjahr

Im dritten Jahr des BWL-Studiums können die Studenten Nebenfächer an der University of Twente belegen, an einer unserer Partneruniversitäten ein Auslandssemester verbringen oder ein (inter)nationales Praktikum absolvieren. Zudem schreiben sie ihre Bachelorarbeit in einem Bereich ihrer Wahl.

Praxisbasiertes Lernen gehört zu den wichtigsten Aspekten des Studiengangs International Business Administration. Deshalb werden die Studienfächer nicht nur von Dozenten der University of Twente, sondern auch von Gastdozenten aus der Wirtschaft unterrichtet. Zudem besuchen Studenten während des gesamten Studiums regelmäßig Unternehmen und arbeiten an realen Fallbeispielen.

Die folgende Grafik zeigt eine Übersicht über das Studienprogramm internationale BWL:

Internationaler Ansatz des Studiengangs Internationale Business Administration

Der dreijährige Bachelorstudiengang International Business Administration ist komplett englischsprachig. Die Dozenten und Studenten kommen aus den verschiedensten Ländern, wodurch Studium und Studienumgebung international und multikulturell sind. Da der Praxisbezug einer der wichtigsten Aspekte des Studienganges ist, werden die Studienfächer nicht nur von Dozenten der University of Twente, sondern auch von Gastdozenten aus der Wirtschaft unterrichtet. Zudem besuchen Studenten des Fachbereichs International Business Administration während des gesamten Studiums regelmäßig Unternehmen und arbeiten an realen Fallbeispielen.

Art der Lehrveranstaltungen

Der Studiengang Internationale Betriebswirtschaftslehre orientiert sich in seiner Struktur am Twenter Ausbildungsmodell. Jedes der zehnwöchigen Module (für die es jeweils 15 ECTS gibt) behandelt ein anderes Thema, alle Lehrveranstaltungen, Praxisveranstaltungen und Projekte innerhalb der Module sind auf dieses Thema ausgerichtet. Nachfolgend die Module des ersten Studienjahres:

  • Technologie, Organisationen und Menschen
  • Management von Geschäftstätigkeiten
  • Finanz- und Rechnungswesen & Informationssysteme
  • Personalmanagement, Unternehmensverhalten, Jura und Informationsmanagement

Innerhalb der Module lernen die BWL-Studenten in den Projekten, mit anderen Studenten zusammenzuarbeiten. Man vergräbt sich also nicht den ganzen Tag über in der Literatur, sondern wird angeregt, aktiv zu lernen, die eigenen Fähigkeiten zu entdecken und diese in der Praxis einzusetzen. Pro Woche wenden die Studenten ungefähr 40 Stunden für das BWL-Studium auf (18 Unterrichtsstunden, der Rest der Zeit entfällt auf die Projektarbeit und Selbststudium).

Während des gesamten Studiums International Business Administration werden die Studenten von einer Gruppe junger, engagierter Tutoren begleitet und gecoacht. Die Prüfungsmethoden reichen von individuellen schriftlichen Klausuren über Gruppenarbeiten und mündliche Prüfungen bis hin zu öffentlichen Präsentationen. Zudem sind die Studenten aktiv an der Beurteilung ihrer Kommilitonen beteiligt (peer review), wodurch sie ihre Fähigkeit zur Selbstreflexion und zur Einschätzung anderer trainieren.

Beispiel: Eine typische Woche als Student der internationalen BWL

Forschungsmethodik und berufliche Fähigkeiten

Im Studiengang Internationale Betriebswirtschaftslehre lernen die Studenten, analytische und wissenschaftliche Kompetenzen zu entwickeln, die für einen Masterstudiengang und die spätere Karriere unverzichtbar sind. Während des gesamten BWL-Studiums (in allen Modulen) wird die Entwicklung der folgenden Fähigkeiten und Kenntnisse gefördert:

  • Methoden und Techniken zur Analyse und Auswertung von Daten: Datenerhebung, Statistik, Theorie, Operationalisierung, Messung, Literaturrecherche, Forschungsdesign.
  • Geschäfts- und Internationalisierungs-Fähigkeiten. Diese Fähigkeiten (wie z.B. interkulturelle Sensibilität) sind wichtig, um Unternehmenstätigkeiten in internationalen und globalen Kontexten managen zu können.
  • Unternehmerische Kenntnisse im Bereich Projektmanagement: Berichte verfassen, Dokumente anfertigen, Präsentationen halten, Computerfertigkeiten etc.
  • Interaktionen mit Unternehmen: Unsere Studenten haben regelmäßigen Kontakt zu Unternehmen. Sie erledigen Aufträge für und in Zusammenarbeit mit Unternehmen und analysieren diese. Zudem haben sie die Gelegenheit, von Gastdozenten aus verschiedenen Unternehmen zu lernen.
  • Berufliche und akademische Fähigkeiten: BWL studieren, das heißt außerdem, akademische und berufliche Fähigkeiten zu entwickeln. Dazu zählt zum Beispiel das Schreiben, Präsentieren, Debattieren und Verhandeln. Die Studenten der internationalen BWL schulen zudem ihre Teamfähigkeit, ihr Kooperationsvermögen und ihre Fähigkeit, Kritik zu formulieren und anzunehmen. Da das gesamte Studium auf Englisch stattfindet, eignen sich die Studenten außerdem exzellente Englischkenntnisse an. 

Studenten über das Sprachniveau im Studium international business administration

Tessa: „Mit der Zeit merkte ich, dass es immer einfacher wurde, auf Englisch zu studieren und dass sich meine Sprachkenntnisse verbesserten.“ Hier findest Du den Erfahrungsbericht von Tessa.

Aktivitäten abseits des Lehrplans

Das Studium International Business Administration ist mit einem Vollzeitjob vergleichbar. Von den Studenten wird erwartet, dass sie motiviert und gewillt sind, viel Zeit und Energie in ihr Studium zu investieren. Zwar bedeutet das nicht, dass sie an den Wochenenden keiner Nebenbeschäftigung nachgehen oder keine Zeit für ihre Hobbys einplanen können, aber das BWL-Studium darf nicht darunter leiden. Projektbasiertes Studieren ist zeit- und arbeitsintensiv und es wird viel von den Studenten erwartet. Dennoch können sie am Ende des Studiums International Business Administration nach all den Anstrengungen auf eine spannende und unvergessliche Studienzeit zurückblicken.

Die University of Twente bietet den Studenten des Studiengangs Internationale Betriebswirtschaftslehre eine Vielzahl von studienbezogenen Aktivitäten, bei denen diese ihr Wissen erweitern können.

Weitere Informationen zur internationalen BWL

Hier findest Du weitere Informationen über das erste Studienjahr des Studiengangs Internationale Betriebswirtschaftslehre.

Chat offline (info)