Sehe Kompetenzen

Agile Manufacturing

Die Konsumenten von heute fordern mehr denn je, was zu einem Vorantrieb der Technologie führt. Als Konsequenz davon müssen Hersteller überdenken, wie sie diese Forderungen erfüllen können und dementsprechend ihre Prozesse neu konfigurieren.

Bei Agile Manufacturing geht es vor allem um die Anpassung an Veränderungen des Herstellungs-Ökosystems. Je agiler das Herstellungssystem, desto mehr Produkte können hergestellt werden und desto besser können Sie auf Forderungen des Markts und Ihrer Kunden eingehen. Jedes Herstellungssystem ist jedoch durch die Materialien, die gebraucht werden können, die Genauigkeiten und Toleranzen, die erreicht werden können, die Produktmenge, das Tempo, in dem Veränderungen vollzogen werden können, und so weiter, limitiert. Wenn wir dies den erhöhten Forderungen der Kunden - für eine bessere Antwortzeit, mehr Features, besseres Material, etc. - gegenüberstellen, erkennen wir, wieso Agilität so hoch auf der Liste der Anforderungen vieler Hersteller steht.

Beim Fraunhofer Project Center können wir mithilfe unserer Audits und Plattformen für Kompetenztraining bestimmen, wie reaktionsschnell Ihr Unternehmen auf sich verändernde Forderungen ist. In dieser Branche geht es immer darum, die eigene Leistungsfähigkeit in Bezug auf die Forderungen der Kunden zu optimieren. Es wäre verrückt zu versuchen, in allen Bereichen reaktionsschneller zu werden, da viele Kriterien sich widersprechen. Kriterien, die auf Flexibilität fokussiert sind, könnten den Durchsatz verlangsamen. Daher ist es wichtig, sich für den Bereich zu entscheiden, in dem man reaktionsfähiger sein möchte.