Sehe Kompetenzen

Additive Manufacturing

Additive Manufacturing (AM) steht für innovative Technologie, die die Zukunft formt: Wenn ein Unternehmen beschließt, AM anzuwenden, ist er davon überzeugt, entweder seine Produktdesigns, seine Herstellungsprozesse oder seine Lieferketten – oder sogar alle drei – zu verbessern. Die Entscheidung für AM verändert oft grundlegend das Verständnis davon, wie Produkte hergestellt werden können und betrifft deshalb alle Bereiche der Organisation – von der Ausbildung über das Marketing und Design bis hin zu Verkauf und Support.

Mit der Integration von AM profitieren Unternehmen von zahlreichen Vorteilen und neuen Möglichkeiten, beispielsweise von der funktionalen Integration und Optimierung der Prozessabläufe. So können Schwächen der herkömmlichen Produktion ausgeglichen werden. Zusätzlich bietet AM eine höhere Flexibilität in der Produktion, ermöglicht eine Ersatzteilproduktion ohne Lagerhaltung und vereinfacht es, bestimmte Produktfunktionalitäten am Einsatzort nachzurüsten.

Additve-Manufacturing-Prozess

Unsere Kompetenzen rund um das Additive Manufacturing:

  • Analyse und Design der AM-Prozesskette im Hinblick auf Wertschöpfung und Standardisierung
  • Analyse des Werkstückportfolios im Hinblick auf Geometrieeigenschaften und Toleranzen entlang der Prozesskette
  • Entwicklung und Integration von Pulverbett- und Laser-Metal-Desposition-Prozessen
  • Identifikation und Entwicklung geeigneter Technologien für die Vor- und Nachbearbeitung
  • Entwicklung von CAM-Modulen für die AM-Integration in den Prozessablauf
  • Unterstützung bei der Implementierung des Prozessablaufs, zum Beispiel in Form von Roadmaps