Pre-University

Schülerseminar

Das Euregio-Schülerseminar will Schüler zusammenbringen, um sich über aktuelle gesellschaftliche Themen in der Europäischen Union, vor allem in den Grenzregionen, den Euregios, auszutauschen.

  • Information on the Studentseminar of 2018 (15 - 16 February) will be added soon!

Euregio-Schülerseminar

In diesem Jahr beteiligen sich vier verschiedene Schulen am Euregio-Schülerseminar. Das Assink Lyceum aus Haaksbergen, das Alexander-Hegius-Gymnasium aus Ahaus, das Gymnasium Georgianum aus Vreden und die Gesamtschule Marianum aus Oost Gelre wählen gemeinsam 60 Schüler aus, die am Seminar teilnehmen. Diese Schüler treffen sich zu einem zweitägigen Seminar, für das ein inspirierendes Programm vorbereitet wurde.

Das Seminar findet am Donnerstag, den 9. und Freitag, den 10. Februar 2017, an verschiedenen Standorten statt: im Euregio-Konferenzzentrum in Gronau/Glanerbrug, bei Tobit Software in Ahaus und an der University of Twente/Kennispark in Enschede. Das Seminar findet am 9. Februar vor allem auf Deutsch und Niederländisch, und am 10. Februar vor allem auf Englisch statt. Das Seminar steht unter der Schirmherrschaft des Deutsch-Niederlaendischen Forums.

Informationen

Das Schülerseminar Euregio möchte Schülerinnen und Schüler zusammenbringen um Gedanken auszutauschen über aktuelle gesellschaftliche Problemen in der Europäische Union, insbesondere in den Grenzregionen, die Euregio’s. Das Seminar trägt massgeblich zur Stärkung der grenzüberschreitenden Kontakte und der Zusammenarbeit bei und ist damit auch eine Investition in die weitere Zukunft der deutsch-niederländischen Beziehungen, insbesondere im Grenzgebiet.

Das Seminar steht unter der Schirmherrschaft des Deutsch-Niederländischen Forums, welches sich vielen Jahren mit der weitere Verstärkung der deutsch-niederländischen Beziehungen beschäftigt. Das Thema Migration und Integration knüpft sehr gut an das Thema der Ministerkonferenz, am 17 Januar in Berlin.

Programm

PROGRAMM SCHÜLERSEMINAR EUREGIO TAG 1

Donnerstag, den 9.Februar 2017:

Ort: Euregio Tageszentrum Terhaar sive Droste, Grenze Gronau-Glanerbrug

        Euregio Tageszentrum Terhaar sive Droste, Gronausestraat 1258-1260, Glanerbrug

10.00: Empfang und Willkommen:  Dr. Elisabeth Schwenzow, Geschäftsführerin Euregio

            Offizielle Eröffnung und Einführung:

                                                               Prof. Dr. Jan Peter Balkenende, Vorsitzender DNF

                                                                            -Fragen und Antworten-

                                  

THEMA: MIGRATION UND INTEGRATION

  Moderation: Patrick Spell

10.30:  Ergebnisse der Ministerskonferenz Berlin:

                                    Drei Schüler-Berichterstatter über ihre Erfahrungen

              An die Konferenz in Berlin haben drei Schüler als Beobachter/Berichterstatter teilgenommen.    Das Thema der Konferenz in Berlin lautete “Migration und Integration”. So wird eine Brücke zwischen der Konferenz in Berlin und dem Schülerseminar geschlagen

10.45:   Wie wird die Integration in eine neue Umgebung erlebt? Engpässe und Perspektiven:

               Erfahrungsberichte

               In Tischgespräche –in Vierergruppen- mit (ehemaligen) Flüchtlinge

 

12.15:    Abschluss in Plenum: Empfehlungen/Resolutionen

 

Ort:  Tobit Software, Ahaus

          Parallelstrasse 41, Ahaus

 

THEMA: DIGITALISIERUNG UND MEDIA

13.00:   Lunch

14.00:   Begrüssung in Auditorium:

14.30:   Impulsvortrag Digitalisierung

              Referent: Tobit.Software

15.00:   Vorträge und Diskussion

              Jeweils 5 Minuten Präsentation und 10 Minuten Diskussion:

               *Digitalisierung im Einzelhandel:  Marianum

                *Wie digital ist deine Stadt?:         Georgianum

                *Digital im Krankenhaus:                Alexander Hegius

                *Digitales Klassenzimmer:              Het Assink

             (Getränke werden gereicht)             

Moderation: Markus Hartmann

16.00: Zusammenfassung und Schlussfolgerung (Moderator)

16.15: Rundgang Tobit.Campus:

            -3D Druck –die ganz persönliche Fabrik

            -Virtual Aero – In neue virtuelle Welten eintauchen

           -Ahaus419 – Eins der besten Hightech Hotels der Welt

          (jeweils 15 Minuten mit 20 Personen und einem Guide)

 

17.00: Abschluss: Kurzer Sack und Getränke im BamBoo Beach Club


PROGRAMM SCHÜLERSEMINAR EUREGIO TAG 2

Zeit

Inhalt

10:00-10:30

Empfang (Ravelijn, Hallenweg 17, 7522 Enschede)

-          Zuweisung Schüler (Farb- und Nummerncodes)

-          Getränke:  Kaffee/Tee/Erfrischungsgetränke

10:30-11:30

Einführung

von  Dr. Margarita Jeliazkova und Staatssekretär Thorsten Klute

-          Programmbeschreibung

-          Zentraler Case

Thorsten Klute: Minister für Arbeit, Integration und soziale Angelegenheiten, Nordrhein-Westfalen

 

Eröffnungsrede

von Dr. Ringo Ossewaarde

-          Migrationsströme

11:30-11:45

Pause (Getränke: Kaffee/ Tee/Erfrischungsgetränke  + Snacks) + Transport

11:45-13:15

Workshops

Migration und Gemeindeverwaltung

Inge Stegeman: Koordinator Asyl und Integration

Migration und Unternehmergeist

Joost Brinkman: Business developer NIKOS

Migration und die sozialen Auswirkungen der Informationstechnologie.

Annalisa Pelizza: Associate Professor für Science, Technology and Policy Studies

 

Schüler verteilen sich über diese 3 Workshops. Jeweils 5 Schüler jeder Schule finden sich in Gruppen von 20 Schülern zusammen um an einem der 3 Workshops teilzunehmen. Die Verteilung geschieht zufällig und wird beim Empfang abgehandelt.

 

13:15-14:15

Mittagspause

14:15-15:45

Think-tank

Zentraler Case: Wie können Partnerschaften zwischen der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft im Technologiesektor helfen im Prognostizieren von künftigen Flüchtlingsströmen um die Bereitstellung von Flüchtlingsunterkünften  zu gewährleisten und effizient zu organisieren.

 

Schüler werden in 10 Gruppen a 6 Personen aufgeteilt, 2 Schüler von jedem Workshop. Die Verteilung geschieht zufällig und wird beim Empfang abgehandelt.

 

Mitglieder der Jury sind:

-          Jurgen van Houdt: Ratsmitglied für Gesundheit, Fürsorge, Sport, Asyl und Integration

-          Annalisa Pelizza: Associate Professor Science, Technology and Policy Studies

-          Pieter Boerman: Direktor Pre-University, University of Twente

-          Ringo Ossewaarde: Associate Professor für Sociology of Governance

-          Bart van Winsen: ehemaliges Parlamentsmitglied und Berater

15:45-16:00

Pause (Kaffee/Tee/Erfrischungsgetränke)

 

Diese Pause soll auch als Vorbereitung für die anschließend gehaltenen Präsentationen und zum Ausfüllen eines kurzen Evaluierungsbogens dienen.

16:00-16:45

Präsentationen

Die 3 besten aus allen 10 Gruppen präsentieren ihre Ergebnisse der Jury.

16:45-17:00

Abschluss und Auszeichnungszeremonie

Dr. Margarita Jeliazkova

17:00-17:15

Nachwort

Bart van Winsen & Pieter Boerman

Schulen

Assink Lyceum - Haaksbergen

Am Assink Lyceum hat gegenseitiger Respekt hohe Priorität. Wir finden es wichtig, dass unsere Schüler sich wertgeschätzt fühlen. Wir begleiten die Schüler auf dem Weg zur Selbständigkeit im Lernen, Arbeiten und Leben. Wir arbeiten ständig an der Erneuerung und Verbesserung unserer Bildung, um diese an die Anforderungen einer sich verändernden Gesellschaft anknüpfen zu lassen.


Alexander-Heguys-Gymnasium - Ahaus

Wir fördern die intellektuellen und sozialen Kompetenzen und bilden eine ethische Grundhaltung über die Begegnung mit Philosophie, Religionen und demokratischen Grundsätzen aus.

Wir praktizieren einen niveauvollen und methodisch flexiblen Unterricht auf der Basis der schulministeriellen Curricula und ihrer Umsetzung in unseren schulinternen Lehrplänen. Unterricht und Notengebung basieren auf transparenten, in den einzelnen Fachkonferenzen entwickelten Leistungsanforderungen.


Gymnasium Georgianum - Vreden

Am Gymnasium Georgianum Vreden lernen heute über tausend Jungen und Mädchen, unterrichtet von etwa 80 Lehrkräften und weiteren Honorarkräften.  Gemeinsam orientieren wir uns an den folgenden Leitgedanken:

  • Wir wollen europäisch interessiert und weltoffen denken und handeln.  Wir verwirklichen unseren interkulturellen Auftrag insbesondere im bilingualen Unterricht.
  • Wir betonen das entdeckende Lernen, das die Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler fordert und zum Erproben und Experimentieren ermutigt.  Gerade die Naturwissenschaften fördern dieses Lernen auch im Hinblick auf die Erfordernisse der Berufs- und Studienwelt.
  • Wir möchten die Stärken, Begabungen und Talente jedes Einzelnen erkennen und fördern, damit jeder seine Schulzeit erfolgreich erleben und seine Persönlichkeit entfalten kann.
  • Wir stärken das Verantwortungsbewusstsein aller Mitglieder unserer Schulgemeinschaft und ein starkes Engagement miteinander und füreinander.
  • Wir verstehen Bildung und Erziehung als einen Auftrag an unser Gymnasium, die Schule als einen Ort der kulturellen Förderung auszuformen.


Schulgemeinschaft Marianum - Oost Gelre

Die Stärke des Marianum ist, dass wir ein Bildungsangebot für praktisch jeden Schüler bieten. Bei uns kann ein Schüler den Bildungsgang besuchen, der am besten zu ihm oder ihr passt. Wir begleiten die Schüler so persönlich und gut wie möglich, um den Bildungsgang erfolgreich abzuschließen. Schülerinnen und Schüler erlernen Kompetenzen, die für Erfolg in der Gesellschaft und in weiteren Bildungsgängen notwendig sind.

Kurzum, wir bieten Schülern eine angemessene Ausbildung und eine gute Basis für die Zukunft!

PROJEKTORGANISATION und sponsore

Projectorganisation

Bart van Winsen              (Koordination, DNF)

Schulen:

Yvonne Bouw                   S.G.Marianum                                 Groenlo/Oost Gelre

Thomas Katerkamp        Georgianum Gymnasium            Vreden

Bert Booltink                     Het Assink Lyceum                         Haaksbergen

Patrick Spell                       Alexander Hegius Gymnasium  Ahaus

 

Institutionen:

Elisabeth Schwenzow   Euregio                                               Gronau

Dieter van Acken            Tobit Software                                 Ahaus

Pieter Boerman                               Kennispark UTwente/Pre-U      Enschede

Ali Mokarram                    Masterclasses Pre-U                     Enschede

Ausführung:

Universiteit Twente/Pre-U:

                                          Marjolein Lindeman

                                            Daan Sluman

                                            Jochem Vreeman

                                         Dennis Arndt

                                                                                                           

        *    Die Verkehrssprachen am Donnerstag sind Deutsch und Niederländisch; am Freitag      hauptsächlich Englisch.            

Das Projekt EUREGIO SCHOLIEREN SEMINAR wird im Rahmen von INTERREG V A-Programma Deutschland-Niederlande mitfinanziert durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRO) und durch das Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW sowie der Staatskanzlei NRW und der EUREGIO. Weiter beigetragen: Provinz Overijssel und die Lions Clubs Nord-West Munsterland, Hamaland, Haaksbergen.