Studienprogramm

Das erste jahr iM STUDIENGANG Technische Chemie

Die vier Module des ersten Studienjahrs an der Uni Twente behandeln die Technische Chemie aus verschiedenen Perspektiven. In diesen Modulen spielt auch Mathematik eine wichtige Rolle, denn viele Aufgaben der Technischen Chemie können ausschließlich mithilfe der Mathematik gelöst werden. Die Projekte, in denen die Studenten im ersten Jahr arbeiten, haben eine direkte Verbindung zu den Themen der Module.

Einige Module absolvieren die Studenten der Technischen Chemie gemeinsam mit Kommilitonen aus dem Fachbereich Advanced Technology. Da Advanced Technology ein englischsprachiger Studiengang ist, werden einige Vorlesungen der gemeinsamen Module auf Englisch gehalten. In den Seminaren, in denen die Technischen Chemiker wieder unter sich sind, ist die Arbeitssprache Niederländisch. 

Modul 1: Chemie

Im ersten Modul dreht sich alles um die Chemie: nicht nur bei den theoretischen Grundlagen, die hier vermittelt werden, sondern auch in der dazugehörigen Praxisveranstaltung und im Projekt. Zu den Themen, die im ersten Modul behandelt werden, zählen Säuren und Basen, elektronische Strukturen und kovalente Bindungen, verschiedene Reaktionen wie Reaktionen mit Alkoholen, Ethern, Aminen, Carbonsäuren und Polymerisationsreaktionen, die Nomenklatur, die Stereochemie von Molekülen sowie Substitutions- und Eliminierungsreaktionen. Das Projekt steht unter dem Motto „Sport“. Die Studierenden arbeiten in ihrem Projekt an spannenden Aufgaben, vom Sportgetränk über den Kunstrasen bis hin zum unvermeidlichen Thema Doping.

Schau Dir hier ein Video an, das unsere Studienanfänger über ihr Projekt gedreht haben.

Modul 2: Prozesstechnologie

Im zweiten Modul steht das Thema Prozesstechnologie im Mittelpunkt. Gemeinsam mit Ihren Kommilitonen besuchen die Studierenden Vorlesungen über Thermodynamik und thermodynamische Kreisprozesse. Im Projekt werden sie vor die Herausforderung gestellt, für einen eigenen (komplexen) Prozess, einen geeigneten Reaktor und die erste Trennstufe mit Rücklauf zu entwerfen. Eine Entwurfsvariable ist der Umfang des Kreislaufs, und die wichtigsten Entwicklungskriterien sind minimaler Rohstoff- und Energieverbrauch. Im Praxisseminar geht es um verschiedene Reaktortypen und das Thema Destillation.

Modul 3: Materialien

Um Materialeigenschaften vorhersagen zu können, muss man ihre Atome und Atomstrukturen kennen. Deshalb ist das zentrale Thema dieses Moduls das Verhältnis zwischen den Eigenschaften bestimmter Materialien und ihren Strukturen auf der atomaren Ebene, beispielsweise das Verhältnis zwischen Transparenz und der Anordnung der Atome. In diesem Modul lernst Du die Quantenmechanik kennen, beschäftigst Dich auf molekularer Ebene – insbesondere – mit organischen Materialien und Polymeren und führst im Labor Experimente durch. Das Projekt dieses Moduls ist eine Literaturanalyse zur Rolle verschiedener Materialien in neuen Energieanwendungen. Dieses Modul ist ein gemeinschaftliches Modul mit dem Studiengang Advanced Technology.

Modul 4: Physikalische und Analytische Chemie

Im vierten Modul werden die Themen chemische Gleichgewichtsreaktionen, Phasenübergänge und elektrochemische Prozesse behandelt. Dieses Wissen ist in der chemischen, der pharmazeutischen und der Lebensmittelindustrie unverzichtbar, wobei es in Herstellungs- und Reinigungsprozessen sowie für die Analyse von Materialzusammensetzungen benötigt wird. Der theoretische Teil der Analytischen Chemie bietet eine Übersicht über und eine Einführung in moderne spektroskopische und chromatographische Verfahren, die für die quantitative und qualitative Analyse von Molekülen und Molekülgemischen eingesetzt werden. Im praktischen Teil der Analytischen Chemie werden die oben genannten Verfahren sowie einige Techniken aus dem Bereich der Gleichgewichtsreaktionen anhand von Versuchen eingeübt.     

Das zweite Jahr im Studiengang Technische Chemie

Im zweiten Jahr erwerben die Chemiestudenten weiteres naturwissenschaftliches Wissen und neue Fähigkeiten; auch diesmal besteht wieder eine starke Wechselbeziehung zwischen den Projekten und den Themen der Module.

Chat offline (info)