Ehemalige Studenten

Mirjam Bosman

Erfahrung ehemaliger Student

Forscher bei Paperfoam 

Mirjam Bosman hat 2012 ihren Abschluss im Bachelor Chemie gemacht und arbeitet in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens Paperfoam in Barneveld (NL) als Forscherin.

Meine Entscheidung für Technische Chemie an der University of Twente

Chemie war für mich in der Schule immer ein großartiges Fach und ich habe schon früh davon geträumt, in einem Labor zu arbeiten. Technische Chemie ist ein breit angelegtes Studium, in dem viele Facetten der Chemie behandelt werden. Man beginnt also mit einer guten Grundlage und kann von dort aus später wählen, in welche Richtung es genau gehen soll. Ich hatte bei der University of Twente ein gutes Gefühl, weil diese Uni relativ klein ist und man deshalb als Person und nicht als Nummer wahrgenommen wird.

Meine täglichen Aufgaben bei Paperfoam

Als ich 2012 mit dem Studium fertig war, konnte ich bei Paperfoam anfangen. Paperfoam ist ein Unternehmen in Barneveld, das biobasierte Verpackungen auf der Basis von Stärkemehl produziert. Wir produzieren Verpackungen für Elektrogeräte, Games, Kosmetik und medizinischen Bedarf.

Ich arbeite in der Abteilung Research & Technology, in der wir uns in erster Linie mit den Rezepturen beschäftigen: der Verbesserung vorhandener Rezepte oder der Entwicklung neuer Rezepte, mit dem Ziel, unsere Verpackungsmaterialien zum Beispiel stärker oder schöner zu machen. Darüber hinaus unterstützen wir andere Abteilungen oder die Produktion, wenn dort Probleme auftreten.

Meine Tätigkeit besteht vor allem im Mischen und Testen neuer Rezepte, meistens teste ich bestimmte Zusätze. In unserer Abteilung stehen mehrere Maschinen, an denen wir selbst Testprodukte herstellen können, z.B. wenn wir deren Stärke prüfen wollen.

Obwohl ich wenig „chemische“ Aufgaben habe, nutze ich dennoch das Wissen aus dem Studium. Vor allem organische Chemie, Polymerchemie und Materialkunde. Darüber hinaus habe ich im Studium gelernt, wie man ein Experiment korrekt aufbaut und systematisch vorgeht. Eine klare Berichterstattung darüber ist hier selbstverständlich ebenfalls wichtig, wie es auch schon im Studium der Fall war.

Mein goldener Tipp für zukünftige Studenten DER TECHNISCHEN CHEMIE

Wichtig ist, dass man motiviert ins Studium einsteigt. Setzt euch erst gründlich damit auseinander, was ihr studieren wollt. Ich habe im ersten Studienjahr (zu) viele Studenten gesehen, die eigentlich gar nicht wussten, was es genau bedeutet, Chemie zu studieren. Für sie war es schwerer als sie gedacht hatten. Aber für mich war es ein großartiger Studiengang. Wenn ich zurückblicke, habe ich das Studium sehr genossen und das empfehle ich auch zukünftigen Studenten.

Chat offline (info)