Erfahrungen

Sander van Weerden

Erfahrung Ehemaliger Student

Prozessingenieur bei AkzoNobel

Sander van Weerden hat sein Chemiestudium 2013 abgeschlossen und arbeitet als Prozessingenieur bei AkzoNobel.

Meine Entscheidung für Technische Chemie an der University of Twente

Große Chemieprozesse haben mich schon in der Schule fasziniert, und ich finde die Kombination aus Technik und Chemie einfach toll. Es war also ein logischer Schritt, Technische Chemie zu studieren. Im letzten Schuljahr habe ich an verschiedenen Unis Schnuppertage mitgemacht, und die University of Twente hat mich am meisten angesprochen. Es ist eine schöne Universität und ein schöner Campus. Und für mein Gefühl bereitet diese Uni am besten auf eine Tätigkeit in der Wirtschaft vor.

Meine täglichen Aufgaben bei AkzoNobel

Momentan arbeite ich als Prozesstechniker bei AkzoNobel in Delfzijl. AkzoNobel ist ein Unternehmen, das auf drei verschiedenen Märkten aktiv ist: Decorative Paintings, Performance Coatings und Specialty Chemicals.

Meine Arbeit besteht hat vier Schwerpunkte:

1) Troubleshooting, jeden Tag dafür sorgen, dass die Produktion so optimal wie möglich läuft

2) Continuous Process Improvement, das Schaffen neuer Ideen, um Prozesse und die Effizienz zu verbessern

3) Projektunterstützung, Beteiligung an großen Projekten, in denen ich für die prozesstechnischen Aspekte verantwortlich bin

4) Kommunikation, ich halte regelmäßig Vorträge an Universitäten, gebe Führungen und stehe auf Kongressen und Messen, um den Beruf des Prozesstechnikers (in Kombination mit AkzoNobel) zu promoten.

Von meinem Wissen aus dem Studium Technische Chemie nutze ich vor allem die Grundlagenkenntnisse. In einer Produktionsanlage ist es sehr wichtig, dass man Zusammenhänge erkennt. Wenn am Ende des Prozesses eine Abweichung festgestellt wird, kann es sein, dass die Ursache dafür am Anfang des Prozesses liegt. Man muss die Auswirkungen von Druck/Temperatur/Strömung auf Qualität, Durchsatz und Kapazität richtig verstehen, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können.

Mein goldener Tipp für zukünftige CHEMIESTUDENTEN

Mein goldener Tipp für Studenten: Legt euch beim Studium ins Zeug und ergreift alle Chancen, die euch geboten werden, aber vergesst nicht, eure Studentenzeit auch zu genießen. Denkt schon während des Studiums darüber nach, wo ihr arbeiten wollt, und richtet die Entscheidungen, die ihr treffen müsst, klug danach aus.

Chat offline (info)