Studienprogramm

Das dritte Studienjahr

Im dritten Studienjahr sind 30 ECTS (ein halbes Jahr) für Wahlfächer reserviert, mit denen die Studierenden ihre Kenntnisse entweder in die Tiefe oder in die Breite ausbauen können. Für eine Vertiefung stehen die Wahlmodule des Fachbereichs Informatik zur Verfügung: „Grundlagen der Programmierung“ sowie „Wireless & Mobile“.

Alternativ können auch Fächer in einem anderen Fachbereich belegt werden. Hier sind beispielsweise Module aus angrenzenden Disziplinen wie Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen oder Technische Mathematik denkbar. Eine andere Möglichkeit, diese Zeit zu nutzen, wäre ein Auslandssemester. Die zweite Hälfte des dritten Studienjahrs dient dem Studienabschluss, man arbeitet an seiner Bachelorprüfung, die aus einem Entwurfsprojekt und dem sogenannten Bachelorreferat besteht.

Modul 9: Wahlmodul Smart Spaces

Das Ziel dieses Moduls besteht darin, intelligente Systeme zu entwickeln und zu evaluieren. Es geht dabei um Systeme, die beispielsweise Räume automatisch beleuchten, beheizen oder sichern. Mithilfe solcher Systeme wird unser Leben leichter, sicherer und gesünder. In diesem Modul erfährst Du alles Wissenswerte über Sensornetzwerke, künstliche Intelligenz und „Game Theory“.

Mehr über dieses Modul

Modul 10: Wahlmodul 

Option 1: Cyber Physical Systems

Cyber Physical Systems sind Systeme, die einerseits eine „physikalische“ Komponente und andererseits eine Informatik-Komponente haben. Ein gutes Beispiel sind Strom- oder Wasserleitungsnetze, die heute zunehmend von Computern gesteuert werden. Dadurch entstehen zahlreiche neue Möglichkeiten für die optimale Funktionsweise solcher Systeme, andererseits werden sie dadurch anfälliger für Angriffe und Missbrauch. Diese Systeme sind ungeheuer komplex – und gleichzeitig für unsere Gesellschaft unverzichtbar. Deshalb lernst Du in diesem Modul Methoden und Techniken kennen, mit denen man Cyber Physical Systems sicher und verlässlich gestalten kann.

Mehr über dieses Modul

Option 2: Web Science

Menschen und Organisationen sind heute in sozialen Netzwerken, Kommunikations- und Finanznetzwerken sowie anderen Netzen miteinander verbunden, in denen Nachrichten, Musik, Videos, Fotos und Meinungen ausgetauscht werden. In dem Modul Web Science untersuchen wir die allgemeine Struktur dieser Netzwerke, schauen uns an, wie Informationen sich durch Netzwerke verbreiten und wie das menschliche Verhalten durch diese Netzwerke beeinflusst wird. Die Studierenden lernen, welche Struktur das World Wide Web global hat und wie man diese analysieren kann. Welchen Einfluss die Netzwerkstruktur auf den „Herdentrieb“ der Menschen hat und warum manche Internetfirmen ganze Märkte erobern können. Wie Google Anzeigen auf einer Website versteigert, während sie heruntergeladen wird, und warum perfekte demokratische Wahlen nicht möglich sind. Diese und andere Phänomene wirst Du in der Praxis untersuchen, indem Du beispielsweise auf Daten von YouTube, Facebook und anderen sozialen Netzwerken zurückgreifst.

Mehr über dieses Modul

Modul 11 und 12: Abschlusssemester

Im Rahmen des Abschlusssemesters, der zweiten Hälfte des dritten Studienjahres, belegst Du die letzten beiden Module. In Modul 11, dem Entwicklungsprojekt, beschäftigst Du Dich in einem Projektteam mit einem IT-Problem. Sowohl die University of Twente als auch IT-Unternehmen sind die Auftraggeber. Du arbeitest somit an einem Problem aus dem wahren Leben!  

Mehr über dieses Modul

In Modul 12, dem sogenannten Bachelorreferat, präsentierst Du Deine eigene wissenschaftliche Untersuchung auf der Twente Student Conference on IT. Dieser Kongress hat die Form einer echten wissenschaftlichen Konferenz. Einige Forschungsberichte von Studenten haben ein dermaßen hohes Niveau, dass sie in international renommierten wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht werden. Die Konferenz ist somit ein lehrreicher und spannender Abschluss Deines Bachelorstudiums.

Mehr über dieses Modul

Nach dem Bachelor

Lese hier mehr über die Möglichkeiten nach dem Bachelor

Chat offline (info)