IM AUSLAND STUDIEREN

Svenja, FRANCE

Ich habe mein Auslandssemester in Frankreich verbracht – um genau zu sein in der kleinen Stadt Angers, circa anderthalb Stunden von Paris entfernt. Die Universität war ganz anders als die University of Twente, denn die ESSCA (École Supérieure des Sciences Commerciales d'Angers) ist eine französische Privatuni, womit einige grundlegende Unterschiede zu öffentlichen Unis einhergehen. Während meines Aufenthaltes hier habe ich Sprachkurse in Französisch besucht und verschiedene Seminare mit Businessaspekten wie Intercultural Dynamics, Contemporary European Politics und International HRM & CSR besucht.

Es war recht einfach, eine Unterkunft zu finden, denn die ESSCA unterstützt bei der Suche nach möblierten Zimmern im Stadtzentrum. Ich habe mich für eine WG mit vier anderen Studenten aus drei Ländern entschieden – dort zu wohnen, hat mir viel Spaß gemacht. Obschon die Mieten zunächst hoch erscheinen mögen, sind sie dank der Unterstützung der französischen Caisse d'allocations familiales gut bezahlbar. Ein Willkommens-Komitee und das International Office der Uni helfen einem mit dem Papierkram zu Beginn. Das Willkommens-Komitee hat mich auch bei meiner Ankunft abgeholt, mir bei der Eröffnung eines Bankkontos, dem Abschluss eines Handyvertrags uvm. geholfen. Das war richtig klasse.

Es war nicht so einfach, französische Studenten kennenzulernen, aber in der Gruppe internationaler Studenten habe ich schnell Freundschaft mit Leuten aus aller Welt geschlossen. Ich muss sagen, dass es wirklich absolut viele Dinge vereinfacht, wenn man beim Studium in Frankreich auch etwas Französisch spricht! ;-)

Im Großen und Ganzen habe ich meine Zeit hier sehr genossen, bin viel gereist, habe viele Studenten aus der ganzen Welt kennengelernt und meine französischen Sprachkenntnisse absolut verbessert.


Chat offline (info)