IM AUSLAND STUDIEREN

Aline, Schottland

Glasgow ist eine recht große Stadt und unterscheidet sich total vom Rest Schottlands. Hier finden sich unzählige Freizeitangebote: ganz egal, ob Shopping, Sightseeing oder Clubbing. Was mir an der Stadt am besten gefällt, ist die Art und Weise, wie sich hier alte Gebäude wie die der University of Glasgow und moderne Architektur wie direkt an den Ufern des Flusses Clyde mischen.

Vom ersten Tag an, an dem ich in Glasgow ankam, war ich überrascht, wie freundlich und offen die Leute hier sind. Egal, ob Taxifahrer, Supermarkt-Kassiererin oder Mentoren an der Universität – jeder hat sich danach erkundigt, wie es mir geht, oder ein bisschen Smalltalk mit mir gemacht. Auch, wenn der Glasgower Akzent mich anfangs ein bisschen verwirrt hat, habe ich ihn schnell erlernt und meinen Sprachschatz sogar um einige schottische Begriffe erweitert.

Die University of Strathclyde und mein Campus lagen nur fünf Minuten vom Stadtzentrum entfernt, so dass ich mich nahezu überall zu Fuß hinbegeben konnte. Obwohl Schottland sich bei denen, die Regen und Nebel mögen, großer Beliebtheit erfreut, muss ich zugeben, dass ich mich recht häufig über warme und sonnige Tage freuen konnte. Ich habe sogar eine Reise quer durch Schottland und andere Teile Groß-Britanniens unternommen.

Ich würde absolut empfehlen, nach Schottland zu gehen – und ich werde mit Sicherheit hierher zurückkehren.

Chat offline (info)