Erfahrungen

ehemalige student

Technologie für Jedermann einfacher zugänglich und nützlicher machenTobias Uebbing, Bachelor Creative Technology

Mein Interesse an Technik, Kunst und Schreiben sowie die Suche nach einer internationalen Atmosphäre haben mich an die University of Twente geführt. Gleichzeitig war es nicht weit von meiner Familie und meinen Freunden in Deutschland (60 Kilometer) entfernt. Aufgrund meines zweisprachigen Schulunterrichts von der fünften bis zur zehnten Klasse gab es auch keine Sprachbarriere. Es war die richtige Wahl und ich bereue es keinen Moment!“ 

Creative Technology führt einen nicht zur Spitzenforschung in High-End-Technologien. Creative Technology zeigt einem stattdessen, wie man Kreativität einsetzen  kann, um Probleme zu erkennen und zu lösen, wie man vorhandene Technologien auf neue Arten nutzen kann und wie man Anwenderinteraktion anregen kann. Die Arbeit mit Leuten so unterschiedlicher Ausbildungen, Talente und Fähigkeiten erfordert Verständnis, Kommunikation und Flexibilität. Meiner Meinung nach ist ein Absolvent dieses technischen Studiengangs bestens auf interdisziplinäre Zusammenarbeit und Projektarbeit vorbereitet. Die Kurse, die mir bei Creative Technology am besten gefallen haben, waren Sketching, Smart Environments, Programmierung, Einführung in die Telekommunikation und Advanced Graphic Design/Animated Narrations.

Ich habe dieses Jahr meinen Abschluss in Creative Technology zum Thema „How to enhance the effect of a game concept on children‘s creativity” (Verbesserung der Wirkung eines Spielkonzepts auf die Kreativität eines Kindes) gemacht. Nach einer Phase der Forschung und Ideenbildung zu diesem Thema habe ich beschlossen, eine vorhandenes Würfelspiel (Story Cubes) in ein digitales Spiel auf einem Multi Touch Table zu übertragen, und dabei neue interessante Features eingefügt. Jetzt absolviere ich das Masterstudium Human Media Interaction, da ich mehr über die Interaktion zwischen Menschen und Medien/Computern erfahren und meine technischen Kompetenzen stärken will.

Wenn ich künftigen Studierenden einen Tipp geben darf: Es handelt sich um ein sehr breites und offenes Studium. Niemand kann genau vorhersagen, wo Du nach dem Abschluss landest. Folge einfach Deinen Interessen und lass Dich treiben – Du merkst schon, wohin es Dich führt. Es gibt bei Creative Technology immer den erforderlichen Raum für persönliche Entwicklung. Sei also offen für alle möglichen Richtungen und Meinungen. Bei Creative Technology geht es vor allem um die sinnvolle Integration vorhandener und innovativer Technologien in unser Alltagsleben.

Chat offline (info)