Was beinhaltet das Studium genau?

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik ist eine Kombination aus Betriebswissenschaft und Informatik. Es ist der einzige Studiengang, hinter dem diese beiden vollwertigen Ausbildungen stehen. Die Studierenden lernen, intelligente IT-Systeme so zu entwickeln und zu implementieren, dass ein Unternehmen und seine Kunden davon profitieren. Der Fachbereich Wirtschaftsinformatik arbeitet eng mit der Wirtschaft zusammen. Regelmäßig finden Vorlesungen von Gastdozenten aus der Praxis statt.


Meine Frage ist beantwortet.
JaNein
Vielen Dank für Ihre Frage

Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich nach dem Studium?

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik bietet die ideale Ausgangsposition für eine Karriere an der Schnittstelle zwischen Management und Informatik. Unsere Absolventen sind auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrt.

Man begegnet ihnen in allen Branchen – in der Rolle als Geschäftsprozessanalytiker, Berater, IT-Manager, Informationsarchitekt, Prozessdesigner oder Projektmanager. Ein besonders reizvoller Aspekt dieses Faches: Die Branche, in der man arbeitet, kann man sich quasi aussuchen, denn überall werden Menschen gebraucht, die eine Brücke zwischen IT und Business bauen können.

Als Wirtschaftsinformatiker hat man die Wahl, für den Endnutzer von IT zu arbeiten, oder als Consultant in einem Beratungsbüro oder in einem IT-Unternehmen, wo man an wechselnden Projekten arbeitet. Eine weitere Möglichkeit ist die Tätigkeit im Bereich Forschung und Entwicklung. Für viele IT-Dienstleistungen ist der Markt heutzutage international. Daher steht einem Wirtschaftsinformatiker auch die Arbeit im Ausland bzw. in einem ausländischen Unternehmen offen.

Meine Frage ist beantwortet.
JaNein
Vielen Dank für Ihre Frage


Ist der Master in Wirtschaftsinformatik 1- oder 2-jährig?

Der Masterstudiengang in Wirtschaftsinformatik umfasst zwei Jahre.


Meine Frage ist beantwortet.
JaNein
Vielen Dank für Ihre Frage

Mit welchen Unterrichtsformen wird gearbeitet?

Im Studiengang Wirtschaftsinformatik findet der Unterricht in Form von Vorlesungen, Seminaren, Projekten und Praxisveranstaltungen statt.


Meine Frage ist beantwortet.
JaNein
Vielen Dank für Ihre Frage

Wie groß ist der Anteil der englischsprachigen Literatur?

Ungefähr 75% der Literatur sind auf Englisch. Das ist zu Anfang des Studiums durchaus ein wenig mühsam, aber man gewöhnt sich schnell daran.


Meine Frage ist beantwortet.
JaNein
Vielen Dank für Ihre Frage

In welcher Sprache wird unterrichtet?

Im Prinzip wird in den Vorlesungen und Seminaren des Bachelorstudiengangs Niederländisch gesprochen. Es kann auch vorkommen, dass ein Dozent sein Fach auf Englisch unterrichtet, aber das geschieht nur selten.


Meine Frage ist beantwortet.
JaNein
Vielen Dank für Ihre Frage

Ist im Lehrplan auch ein Praktikum vorgesehen?

Das Bachelorstudium wird mit einer Bachelorarbeit abgeschlossen. Zusammen mit einem Team von Kommilitonen entwickelt man dabei eine konkrete Lösung für ein Unternehmen. Diese Arbeit ist eine Art Praktikum.


Meine Frage ist beantwortet.
JaNein
Vielen Dank für Ihre Frage

Bestehen Kooperationen mit ausländischen Universitäten?

Die University of Twente hat u.a. im Rahmen des Erasmus-Programms Kontakte zu Universitäten im Ausland. Wer eine Weile im Ausland studieren möchte, hat dazu im dritten Jahr des Bachelorstudiums oder im Rahmen des Masters Gelegenheit.


Meine Frage ist beantwortet.
JaNein
Vielen Dank für Ihre Frage

Wie groß ist der Fachbereich?

Jedes Jahr beginnen zwischen 20 und 50 Studienanfänger mit dem Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik. Vorlesungen besucht man häufig zusammen mit anderen Fachbereichen, daher können sich hier bis zu 300 Studierende in einem Hörsaal befinden. In Seminaren, Praxisveranstaltungen und Projekten sind die Gruppen viel kleiner, hier variiert die Gruppengröße zwischen fünf und 30 Studierenden.


Meine Frage ist beantwortet.
JaNein
Vielen Dank für Ihre Frage

Wie viel Prozent brechen das Studium ab und warum?

Ungefähr ein Drittel bricht das Studium ab. Dieser Prozentsatz ist nicht höher oder niedriger als der bei anderen technischen Studiengängen. Die meisten Studierenden steigen deshalb aus, weil sie sich auf einen Studiengang mit Numerus clausus beworben hatten, für den sie im Losverfahren nachträglich einen Studienplatz bekommen, oder sie wechseln an eine Fachhochschule.


Meine Frage ist beantwortet.
JaNein
Vielen Dank für Ihre Frage

Wie ist die Verteilung von männlichen und weiblichen Studierenden im Fachbereich Wirtschaftsinformatik?

Es gibt mehr männliche als weibliche Studierende, die für Wirtschaftsinformatik eingeschrieben sind.

Meine Frage ist beantwortet.
JaNein
Vielen Dank für Ihre Frage
Chat offline (info)