Erfahrungen

Erfahrung ehemaliger studenten

Forscher bei der Firma Surfix BV

Sven Krabbenborg schloss 2008 sein Bachelorstudium in Advanced Technology ab und absolvierte anschließend ein Masterstudium in Nanotechnology an der University of Twente. Danach arbeitete er vier Jahre lang an der University of Twente und schrieb dort seine Doktorarbeit. Seit 2014 arbeitet er bei der Firma Surfix BV in Wageningen.

Meine Entscheidung für den Studiengang Advanced Technology an der University of Twente und mein Masterstudium

Ich hatte schon immer Interesse an verschiedenen Fachrichtungen und wollte mich deshalb nicht zwischen Chemie, Physik oder Elektrotechnik entscheiden müssen. Deshalb entschied ich mich für den sehr breit gefächerten ingenieurwissenschaftlichen Studiengang Advanced Technology, der zusätzlich noch betriebswirtschaftliches Wissen vermittelt. Zudem lernt man in diesem Studiengang, praktische Probleme aus einer multidisziplinären Perspektive heraus zu analysieren und zu lösen. Das fand ich sehr reizvoll.  

Nach dem Bachelorabschluss in Advanced Technology schrieb ich mich für den Masterstudiengang Nanotechnology ein, aus den gleichen Gründen wie für mein Bachelorstudium. Dieser Studiengang ist sogar noch stärker multidisziplinär ausgerichtet als Advanced Technology, man arbeitet an den Schnittstellen der verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen.

Mein Berufsalltag bei der Surfix BV

Die Surfix BV entwickelt durch innovative Oberflächenbeschichtungen chemische Oberflächenmodifikationen und liefert diese an Unternehmen aus der Micro- und Nanotechnologie-Branche. Durch unsere Oberflächenmodifikationen lassen sich die Eigenschaften von Materialoberflächen nach den Wünschen des Kunden gestalten. Wir bieten beispielsweise Standardsbeschichtungen an, die Materialoberflächen wasser- oder schmutzabweisend werden lassen. Wir entwickeln aber auch maßgeschneiderte Oberflächenbeschichtungen, die beispielsweise Eiweiße auf Sensorchips immobilisieren.   

Ich arbeite bei der Surfix BV als Forscher in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung. In dieser Funktion bin ich für die Oberflächenbeschichtung von Microfluidic-Chips verantwortlich. Ich entwickle und liefere die Nanobeschichtungen, pflege die Kontakte mit meinen Kunden und plane die nächsten Entwicklungsschritte. Hierbei arbeite ich vor allem an innovativen Nanobeschichtungen, die Mikrofluiden und Elektroden interessante Eigenschaften verleihen. Zudem entwickle ich praktische und kostengünstige Methoden, um die Nanobeschichtungen meines Unternehmens besser zu schützen. 

Welche Kenntnisse und Fertigkeiten aus deinem Studium brauchst du für deine Arbeit?

Spezifisches Wissen aus dem Bachelorstudiengang Advanced Technology wende ich bei meiner Arbeit nicht direkt an. Allerdings habe ich in meinem ingenieurwissenschaftlichen Bachelorstudium gelernt, auf eine bestimmte Art zu denken und zu arbeiten. Dieses kritische und akademische Denken hilft mir heute, meine Arbeit gut auszuführen. Zudem wurde ich im Studium darauf vorbereitet, mit komplexen neuen Herausforderungen und Problemen umzugehen. Der multidisziplinäre Ansatz des Studiums hat mich gut auf die Arbeit in diesem Unternehmen vorbereitet. Die Probleme und Herausforderungen, mit denen ich mich täglich befasse, sind nämlich nicht nur chemisch, sondern multidisziplinär.   

Mein wichtigster Tipp für zukünftige Studenten

Wenn du den Studiengang Advanced Technology erfolgreich abgeschlossen hast, hast du deine Art zu denken und zu arbeiten so weit entwickelt, dass du für die Herausforderungen der Zukunft bereit bist. Selbst der intelligenteste Experte kann heute nicht voraussehen, woran du im Jahr 2030 arbeiten wirst. Ich kann dir also nur sagen, dass du nach dem Studium bereit bist, neuartige Probleme zu lösen und alle Herausforderungen zu meistern.

Chat offline (info)